Samstag, 27. August 2011

Cassandra


Um mein Hovi-ABC zu komplettieren, hat Cassandra sich entschlossen, bei mir zu bleiben. Eigentlich wollte ich keinen dritten Hund haben. Aber in der Woche, in der Bona Dea 10 Jahre alt wurde, verstarben zwei ihrer Brüder. Um etwas aus der eigenen Zuchtlinie zu behalten, blieb Cassandra einfach hier.

Sie hat zur Zeit wenige Marken im Gesicht, dafür ein schönes welliges Haarkleid. Durch ihre koboldhafte Art passt sie gut in unser Rudel. Auch sie hat in der Stadt keinerlei Umweltprobleme und ist eine angenehme Begleiterin. Auf dem Hundeplatz arbeitet sie gerne mit mir und ist recht gelehrig. Ich bin gespannt, was für weitere Potentiale noch in ihr schlummern.

Allerdings hat auch dieser Hund seine Eigenheiten.Ich wundere mich immer wieder, wenn der kleine Hund bellt und eine unheimlich tiefe Stimme erklingt. Im Garten versucht sie Fluchttunnel zu graben und sie klaut Tempopackungen, Servietten oder Kleenex, um diese in winzige Fitzelchen zu zerpflücken. Irgendwie muss ja ihre Verwandtschaft mit der "Schredder-Mausi" Bona Dea zu merken sein.

Es bleibt also spannend, wie sich die Kleine "Seherin" (Cassandra: Seherin, Heilerin) entwickeln wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten